Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

LED Lampe flackert – Was tun?

Nachdem zunächst die Glühbirnen und dann die Halogenlampen von der Europäischen Union aus dem Verkehr gezogen wurden, wurden LED-Lampen als besonders effektiv angekündigt. Mittlerweile gelten LED-Leuchtmittel als Standard und werden in allen Bereichen erfolgreich eingesetzt.

Die möglichen Ursachen für flackernde LED Lampen

Besonders bei den schon etwas länger vorhandenen LED Leuchtmitteln kann es vorkommen, dass es eine Art Lichtflimmern gibt. Manches Flackern ist mit dem Auge zu erkennen, aber ebenso kann es vorkommen, dass es ein unsichtbares Flackern gibt, dass man nicht wahrnimmt.

  • Die Ursachen für das Flackern der LED Lampe können beispielsweise nach einem Wechsel des Leuchtmittels in Erscheinung treten.
  • Selbst wenn es nur ein minimales Flackern ist, wird es als störend empfunden, weil es einfach nervig ist.
  • Nun muss man sich auf die Suche nach der Ursache begeben, denn diese kann verschiedene Ursachen haben.
  • Es gestaltet sich meistens als schwierig, sie zu finden, weil sie manchmal dort liegen, wo man sie nicht vermutet.
  • Es würde aber keinen Sinn machen, einfach nur neue Leuchtmittel zu kaufen oder die Lampe gleich ganz auszutauschen.

Bei der Suche nach der Ursache sollte man mit System vorgehen. Ein erster einfacher Schritt ist es, das Leuchtmittel in eine andere Lampe einzusetzen. Flackert es dort auch, ist der Schuldige schon gefunden. Flackert es nur bei der alten Lampe, kann auch der Trafo, ein Dimmer oder ein Bauteil schuld sein.

Die häufigsten Fehlerquellen bei flackernden LED Leuchten

Wenn das Leuchtmittel selbst als Übeltäter enttarnt wurde, muss es ausgetauscht werden. LED Leuchten, die schon etwas älter sind, beginnen meistens zu flackern, bevor sie komplett ausfallen. Der Grund dafür können abgenutzte Bauteile sein oder eine schwankende Spannung. In diesem Fall werden die Dioden schnell an- und abgeschaltet, was zu dem nervigen flackern führt. Der Austausch des Leuchtmittels würde in diesem Fall das flackern beseitigen.

Ist es nicht das Leuchtmittel, sondern vielleicht die Spannung?

LED-Leuchten müssen mit einer Gleichspannung an Strom versorgt werden, wofür die Lampen einen Trafo oder einen Gleichrichter besitzen. Ältere Leuchtmittel haben im Gegensatz zu den modernen keinen eingebauten Gleichrichter.

Für Abhilfe sorgt der Austausch gegen LEDs für Wechselstrom

led-leuchte-flackert-lila

Wenn in alte und für herkömmliche Glühbirnen oder Halogenbirnen ausgerichtete Lampen moderne LED Leuchtmittel eingesetzt werden, kann das zum Flackern der Dioden führen. Ein Austausch der Dimmer der Lampe gegen Bauteile, die LED-kompatibel sind, schafft Abhilfe, sollte aber nur von einem Fachmann vorgenommen werden.

Umgekehrt kann es auch zu Problemen kommen, wenn die Dimmer zwar LED-tauglich sind, aber die LED-Leuchtmittel nicht für Dimmer. Nicht alle Dioden in den Leuchtmitteln sind dazu gedacht, dass sie mit einem Helligkeitsregler genutzt werden. Hier hilft der Austausch gegen Leuchtmittel mit dem Hinweis „dimmbar“.

Hochwerte LED Lampen, die nicht flackern kaufen

Wer Geld sparen möchte, sollte dennoch nicht zu besonders billigen LED Leuchtmitteln greifen. Waren sie auch in ihrer Anfangsphase sehr teuer, so sind sie jedoch mittlerweile auch in guter Qualität erschwinglich geworden. Supergünstige Angebote sollten mit Vorsicht gekauft werden, denn eine geringe Qualität der Leuchtmittel kann vor allem zum Flackern der LED Lampe führen, aber auch eine unangenehme Lichtfarbe haben.

Auch der Trafo der LED Glühbirne kann ein Grund sein, wenn das Leuchtmittel flackert. Grundsätzlich haben sie die Aufgabe, den einfließenden Strom von der Netzspannung von 230 V auf nur 12 V zu reduzieren, damit die LED Leuchtmittel überhaupt funktionieren können.

Treffen hier wieder zwei Komponenten aufeinander, die veraltet sind bzw. alt auf neu, kann es beim Einschalten zu Spannungsblitzen kommen. In diesem Fall muss der Trafo ausgewechselt werden. Während dies bei einem in die Zuleitung der freistehenden Lampe integrierten Trafos noch einfach möglich ist, sollte es bei einer Deckeneinbauleuchte nur von einem Fachmann vorgenommen werden.

Fazit

Anhand dieser Fakten kann beim unangenehmen Flackern von LED Lampen Schritt für Schritt die Fehlersuche vorgenommen werden und erspart auf diese Weise mögliche Investitionen in neue Leuchtmittel, die möglicherweise dann nicht die Fehlerquelle waren.

Kommentare sind deaktiviert.