Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Gardinen mit Schlaufen

Im Internet wie auch im größeren Möbelhandel gibt es schier unzählige Varianten. Baumärkte bieten eigeschränkte aber recht günstige Auswahl, dagegen sind beim ortsansässigen Raumausstatter eher die luxoriösen maßgeschneiderten Varianten zu erhalten.

Die besten Gardinen mit Schlaufen in der Übersicht – Gardinen ganz einfach zu schnüren

Vorteile und Möglichkeiten von Schlaufengardinen

Bei der Neueinrichtung einer Wohnung werden Gardinen mit Schlaufen empfohlen, da sie leichter angebracht werden können als solche mit Raffband und Häkchen, wie sie unsere Großeltern noch zum Teil selbst nähten. Auch spart man sich die Vorhangringe.

Damit sind die Gardinen mit Schlaufen schnell zum Waschen oder Wechseln abgenommen und anschließend mit ein paar Handgriffen wieder angebracht. Schlaufengardinen, Schlaufenvorhänge oder Schlaufenschals werden mit ihren in der Regel oben angenähten Schlaufen direkt auf eine Gardinenstange aufgezogen. Die Schlaufen, meist im Abstand von 10 cm zueinander, sind meist 2 bis 4 cm breit und 5 bis 10 cm lang und normalerweise aus dem gleichen Stoff wie das entsprechende Produkt. Es gibt auch Schlaufenvorhänge, bei denen die Schlaufen unsichtbar hinter der oberen Stoffkante angenäht sind.

  • Einfache Anbringung

Schlaufengardinen werden an einer Gardinenstange aus Holz, Metall, Kunststoff oder dickem Draht aufgehängt. Gardinenstangen bekommt man im Baumarkt und im Möbelfachgeschäft, wie auch meist über das Internet in den Online-Shops für Gardinen mit Schlaufen. In der Regel ist eine Anleitung dem Produkt beigelegt bzw. im Internet abrufbar.

Ist die Wandhalterung für die Gardinenstange erst einmal montiert, wird die Schlaufengardine nur noch an ihren Schlaufen auf die Stange aufgefädelt und die Stange an der Halterung angebracht. Natürlich kann man hier auch improvisieren, den Vorhang beispielsweise auf eine Bambusstange auffädeln oder, wenn er sowieso nicht geöffnet wird, an kreativ gestalteten Haken befestigen.

Für Scheibengardinen mit Schlaufen empfehlen sich spezielle schmale Gardinenstangen, die mit Klebehaken am Fensterrahmen befestigt werden können.

  • Maß nehmen

Gardinenstangen bringt man am besten ca. 10 cm über dem Fenster an, um beispielsweise vor einfallendem Licht oder Blicken zu schützen. Auch sollte die Anbringung auf beiden Seiten des Fensters ca. 20 cm herausragen. Möchte man ein Fenster größer wirken lassen, kann man die Schlaufengardine aber auch noch höher ansetzen, oder für ein Fenster einen bodenlangen Vorhang wählen. Bei bodenlangen Vorhängen gilt es noch zu entscheiden, ob der Stoff einige Zentimeter kürzer locker herabhängen, maßgenau am Fußboden anstehen oder gar etwas länger, einige Zentimeter aufliegen soll; je nachdem erhält man einen klaren, einen aufgeräumten oder einen romantischen Look.

Bedacht werden muss auch die Breite des Vorhangs mit Schlaufen. Je nach Wunsch fallen die Stofffalten üppiger oder schmal aus. Generell sollte mindestens die anderthalbfache Breite des Fensters gewählt werden, damit der Stoff schön fällt.

  • Schnelles Umdekorieren

Schlaufenschals können echte Deko-Wunder sein. Wählt man von einem Modell unterschiedliche Farben, hat man schnell den Raum umdekoriert, indem man die Gardinenmit Schlaufen je nach Anlass oder jahreszeitlich wechselt, etwa im Winter hellblau, im Frühling hellgrün, im Sommer gelb oder orange. Dann eventuell noch z.B. die Sofakissen farblich passend beziehen und einen jahreszeitlichen Blumenstrauß aufgestellt – schon hat man ein völlig neues Wohngefühl.

Entscheidungsfindung – Hilfe bei der Auswahl von Gardinen mit Schlaufen

Auf dem Markt gibt es Schlaufengardinen für nahezu alle Zwecke: für Wohnzimmer, Kinderzimmer, Küche und Schlafzimmer, in verschiedenen Ausführungen, aus vielerlei Materialien, blickdicht, lichtdurchlässig, durchsichtig, halbtransparent oder verdunkelnd, gemustert, reinweiß oder unifarben, für Fenster und Balkon- oder Terrassentüren.

Wenn man Gardinenstangenhalter in doppelter Ausführung, in zwei Läufen anbringt, kann man schöne Farbkombinationen sowie interessante Kombinationen aus beispielsweise transparenten Voilestoffen und verdunkelnden oder blickdichten festeren Stoffen schaffen. Wichtig ist hier zu wissen, dass blickdichte Vorhänge nicht unbedingt auch das Licht abhalten.

Blickdichte Vorhänge mit Schlaufen

Wird ein verdunkelnder Effekt bei den Gardinen mit Schlaufen gewünscht, sollte man gezielt nach Verdunklungsstoffen schauen und die Anbringung so wählen, dass kein Licht einfallen kann durch etwaigen zu großen Abstand des Vorhangs zum Fenster.

  • Große, fast unübersichtliche Auswahl an Schlaufenvorhängen sowie zahlreiche Anregungen findet man in den einschlägigen Online-Shops.
  • Hier empfiehlt es sich, im Vorfeld entweder bereits feste Vorstellungen von Farben, Mustern und Zusammenstellungen zu haben oder sich durch Einrichtungs- und Gestaltungstipps Ideen zu holen.
  • Zum Raumkonzept sollten die Materialien sowie die Farben und etwaige Muster passen, und natürlich sollten individuelle Vorlieben und praktische Erwägungen, etwa Pflegeleichtigkeit und Funktion, eine entscheidende Rolle spielen.

Wichtig sind auch die Maße; vorgefertigte Schlaufengardinen und -vorhänge sind nur in bestimmten Abmessungen zu bekommen. Im Zweifelsfall heißt es also, selbst umzunähen oder auf Maß zu bestellen. Letzteres empfiehlt sich besonders bei kurzen Gardinen für Fenster, die entweder ein besonders kleines Maß haben oder nur zum Teil dekoriert werden sollen.

Schlaufengardine oder Ösengardine?

Ösengardinen werden ähnlich angebracht wie Schlaufengardinen, meist also auf eine Vorhangstange gehängt.

Dennoch gibt es einige Unterschiede zu bedenken. So wirken Schlaufengardinen eher lässig oder romantisch, Ösengardinen tendenziell strenger und ordentlicher. Die Schlaufen sind beim Schlaufenvorhang extra angenäht, die Ösen werden als „Löcher“ in die Textilie eingebracht und meist mit einem Metallring verkleidet.

Der Ösenvorhang hängt dadurch höher als die Schlaufengardine und die Stofffalten liegen sehr akkurat. Die wichtigsten und bekanntesten Hersteller von weißen Schlaufengardinen sind:

  • NEUTEX FOR YOU ALBANI
  • MYHOME
  • HOME AFFAIRE
  • Wirth

Schiebegardinen und andere Arten von Schlaufengardinen

Schiebegardinen mit Schlaufen stellen eine gut, kürzere Alternative dar, weil sie meist nur einen Teil des Fensters bedecken und oft aus einem transparenten Stoff bestehen. Eines ist jedoch unbestritten: Weiße Gardinen sind neutral und passen zu jedem Wohnstil, da es sie in vielfältigen Ausführungen gibt, mit oder ohne Muster, und in unterschiedlichen Texturen. Ob elegant, romantisch, schlicht oder ausgefallen – für fast jeden Geschmack wird etwas angeboten.

Weiße Gardinen wirken wie ein Weichzeichner für das einfallende Licht und schützen vor neugierigen Blicken oder verdecken unschöne Aussicht. Da sie zu allen farbigen Vorhängen oder Schals passen, sind sie wandlungsfähige Dekoelemente.

Man kann im Internet fertiggenähte Schlaufenvorhänge bestellen sowie Spezialanfertigungen als Schlaufen Gardinen für das Kinderzimmer, Wohnzimmer, Badezimmer oder die Küche. Letzteres empfiehlt sich besonders für Fenster außerhalb der Norm oder wenn man mit ausgefallenen Stoffen liebäugelt. Wer nicht gerne selbst näht, kann hier erstklassige Sonderanfertigungen nach Maß erwerben.

Weitere Empfehlungen der Redaktion:

Kommentare sind deaktiviert.